WILDAUSTRIA MUSIK- & KUNSTFESTIVAL 2017

Sa. 12. bis Di. 15. August 2017

LOCATION: Bahnhofstrasse 15 (Logistikgelände), Schwanenstadt / OÖ

SAMSTAG, 12. August. 2017, ab 18°° Uhr
+ OPEN-AIR KINO: HOTEL ROCK'N'ROLL, Trailer ansehen
+ STREETFOOD
+ LIVE-BANDS:
    • Kinga Dula (AUT)
    • Black Dog Cubik (AUT)
    • Sam Chalcraft (UK)

SONNTAG, 13. August 2017, ab 18°° Uhr
+ STREETFOOD + LIVE-BANDS:
    • Rosario Smowing (ARG)
    • Attwenger (AUT)
    • Skolka (AUT)
    • Robinson (AUT)

MONTAG, 14. August 2017, ab 18°° Uhr
+ STREETFOOD + LIVE-BANDS:
    • Mad Caddies (USA)
    • Elvis Jackson (SLO)
    • The Crispies (AUT)
    • Canned 11 (AUT)
    • Sam Chalcraft (UK)


DIENSTAG, 15. August 2017, ab 9°° Uhr (FEIERTAG)
+ FRÜHSCHOPPEN + STREETFOOD + KUNSTHANDWERKSMARKT
+ BUS- & VESPATREFFEN + LIVE-MUSIK:
    • Nikita Petrov a.k.a KOiK
    • Blaskapelle Karambolage

 

LINE-UP 2017

++++++ MAD CADDIES ++++++

Einziges Österreich-Konzert 2017 - Mo. 14. August 2017

Seit ihrer Gründung in der High School in Kalifornien - vor über zwei Jahrzehnten - haben die Mad Caddies die Welt unzählige Male, mit ihrer einzigartigen Mischung aus Reggae, Ska-Punk, dem Dixie, Country, Pop und Swing, begeistert. Bei ihren Konzerten avancieren ihre fröhlichen Klänge zu ausgelassenem Live-Getöse, denn Konzerte sind die große Stärke der Kalifornier.

Auf ihren jüngeren Alben wird es etwas harmonischer – weg vom ganz harten Punk und hin zum entspannten Ska-Reggae. Nur Uptempo alleine reicht eben nicht, um neue Sounds zu entdecken. Es braucht auch kalifornische Relaxtheit, Surfer-Attitüde und musikalische Fantasie. Das heißt aber noch lange nicht, dass nun auf ihren Konzerten gekuschelt werden darf. Live bieten die Mad Caddies nach wie vor lauten Ska-Punk mit Gute-Laune-Garantie!

SPOTIFY     FACEBOOK     http://madcaddies.com/

++++++ ROSARIO SMOWING ++++++

Nach einem Jahr Pause kommen die acht charismatischen Argentinier Rosario Smowing - rund um den Sänger und Frontmann Diego Casanova, einer Mischung aus Tom Waits und Vinicio Capossela - zum fünften Mal zurück nach Europa, um das Publikum erneut mit ihrer Liveshow von der ersten Sekunde an zu fesseln. In Ihrem „Swing Argentino“ verbinden Rosario Smowing Elemente der unbedingt tanzbaren Musikstile der 40er, 50er und 60er Jahre: Swing, Ska, Jazz, Dixie und Rockabilly mit Mambo, Bolero und Tango, verpacken alles in ein sehr modernes Gewand und bringen damit Ballsäle und Festivals zum Kochen. Das Ganze mit viel Latin-Flair und Billy-Attitüde, die das Stillstehen unmöglich machen. Sie selbst sehen sich dabei als „Una Rock-Big-Band“.

Rosario Smowing versprüht eine ansteckende Lebensfreude, was nicht zuletzt an ihrem Frontmann, dem Multitalent, ehemaligen Punk-Rock-Sänger und Texter der Band - Diego Javier Casanova - liegt, über den es sogar einen Dokumentationsfilm gibt (Video).

Textlich handelt es sich hier um Tangolyrik, die im „Swing Argentino“ einmal ganz anders, aber durchweg sehr argentinisch, präsentiert wird. Mit diesem Konzept ist Rosario Smowing in Argentinien sehr erfolgreich und mit drei veröffentlichten CDs und über 17 Jahren Bandgeschichte eine feste Größe der Independent-Szene, die live und medial gefeiert wird. Zum ersten Mal in Europa waren sie 2012 und das mit einschlagendem Erfolg, der sich ununterbrochen fortgesetzt hat.

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ ATTWENGER ++++++

Die famosen Quetschnpunkdadaisten, Folkloreelektronikrocker und Mentalitätskritiker Attwenger definieren ihr eigenes Sounduniversum abwechslungsreicher denn je.

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ ELVIS JACKSON ++++++

Nachdem am Montag unglücklicherweise ein Slot frei geworden ist, haben wir uns bemüht einen weiteren impulsiven Act auf das WILDAUSTRIA Festvial einzuladen:

Die slowenische Ska-Punk-Reggae-Metal-Rock-Band ELVIS JACKSON produziert seit fast 20 Jahren Konzert-Shows mit hochintensivem Energiefaktor. Ihre einzigartige Bühnenaufführung und 6 Studioalben hat Elvis Jackson den Titel der besten Konzertband in Slowenien mehrmals eingebracht. Mit ihren Top-Hits "This Time", "Not here to pray", "I Believe In", "Window", "Wake me up" ... haben sie viele Festivals in Europa besucht und haben mit weltbekannten Musikern und Produzenten zusammengearbeitet.

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ THE CRISPIES ++++++

Rein von der Musik her kann man The Crispies eindeutig in das Genre Indie/Alternative Pop/Rock einordnen, aber das Image, welches sie auf ihrer Facebook-Seite vermitteln, wandert mit jedem Foto, das man sehen kann, in die Grunge-Richtung. Ob das alles nur Imagemacherei ist oder nicht, ist schwer zu sagen: In einem Interview mit cityandlife.at spricht sich nur der Bassist für Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll aus, seine Bandkollegen bezeichnen besagten Lebensstil als „große Lüge“. Eines ist aber sicher: Das Quartett weiß, was wilde Partys sind – und vor allem, dass hübsche Mädchen dabei nicht fehlen dürfen. Man könnte also sagen, dass die Band in gewisser Weise ein Rockstar-Leben führt, nur ohne Drogen und statt mit Rock ‘n’ Roll gibt es dabei Indie/Alternative Pop/Rock.

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ SKOLKA ++++++

Denk global, daunz lokal!

Wer ein Konzert dieser Ausnahmetruppe gesehen hat, möchte glauben, Ska und Polka seien im Weinviertel erfunden worden! Skolka kombinieren Gesang, Posaunen, Trompeten, Kontrabass, Gitarren und Trommeln in einer Art und Weise, die es dem Publikum unmöglich macht regungslos zu bleiben. Man hat das Gefühl, die Musik wird vom ganzen Körper aufgenommen und findet sich unweigerlich auf dem Tanzparkett wieder: Das Skolka-Gfüh!

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ ROBINSON ++++++

Robinson bezeichnen das, was sie musikalisch bringen als Alternative Folk. Irgendwo zwischen MUMFORD & SONS, MIGHTY OAKS und LUMINEERS angesiedelt, aber dann doch wieder komplett eigenständig. Hier mischt sich Folk mit Alternative Rock und Blues mit Pop-Elementen. Musik wie die von ROBINSON erlebt man immer noch am besten live!

++++++ BLACK DOG CUBIK ++++++

Back to the Roots. Eine Gitarre, eine Mundharmonika! Mit ihrem Dirty Old Slide Dog Blues lassen sie das Lebensgefühl der guten, alten Zeiten wieder auferstehen. Harte Slide Riffs, gemischt mit dreckigen Harp Solos ergeben eine Kombination aus Blues, Rock und Folk, die zu Fußgestampfe und Geheule führen kann. So…“we sing and drink on our past“!!!!

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ KINGA DULA ++++++

You don’t choose music. Music chooses you!
Es begann schon im frühen Kindesalter. Kinga Dula wusste schon immer was mit Musik anzufangen. Mamas Schuhe, Rock angezogen, Haare gestyled, das Spielmikrofon in die Hand und den Kassettenrecorder an – dann ging es los! Die Musikerin hatte schon immer eine Passion für Musik. Aufgewachsen mit Queen, Pink Floyd, Led Zeppelin etc. – was konnte da noch schief laufen?!

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ CANNED 11 ++++++

Die sechsköpfige Rocktruppe aus dem Bezirk Vöcklabruck. Einprägende und melodiöse Gitarrenklänge gepaart mit fetten Synthie-Untermalungen liefern einen satten Sound. Neben Covernummern, interpretiert im ganz eigenen Stil, runden selbst arrangierte Tracks ihre Playlist ab.

YOUTUBE     FACEBOOK

++++++ SAM CHALCRAFT ++++++

Sam Chalcraft ist ein kornisch-geborener Musiker aus den geheimnisvollen Tiefen Süd-Englands. Im Februar 2015 veröffentlichte er seine erste selbstbetitelte EP und startete gleichzeitig seine Touring-Ambitionen, nachdem er ein Jahr zuvor auf das Festland Europa gezogen ist. Er verbindet seine Punk-Rock-Wurzeln mit Singer-Songwriter-Delikatessen, verstärkt durch eine kraftvolle und gelegentliche, weiche Stimme, die sich für die glühende Investition in seinem Songwriting und Live-Performance eignet.

BANDCAMP     FACEBOOK

++++++ BLASKAPELLE KARAMBOLAGE ++++++

Eine „Gruppierung“ junger Militärmusiker und Studenten aus den Bezirken Vöcklabruck und Ried, die mit zünftigem böhmischen Zeltfest-Rock à la carte, gesungen von der bezaubernden Melanie, gemeinsam Musikfeste, Bezirksmusikfeste und Frühshoppen in der Umgebung musikalisch bereichern.

FACEBOOK

++++++ NIKITA PETROV a.k.a KOiK ++++++

Was hinter diesem Namen steckt, wissen wir eigentlich selbst nicht so genau… Jedenfalls beschreibt dieser Name in seiner herausragend undefinierten Konkretheit perfekt das, was da so ertönt. Das Musiker-Konglomerat lässt sich da genauso überraschen, wie mancher Teil des Auditoriums. Bon Jovi?? Herz-Schmerz Polka?? …es bleibt vieles offen.
Das dann aber mit Inbrunst.
Und das ist auch gut so!